• Gemeinsamkeit leben!
    Gemeinsamkeit leben!
  • Wohldosiert und anspruchsvoll.
    Wohldosiert und anspruchsvoll.
  • Für Einsteiger und Fortgeschrittene.
    Für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Herzlich willkommen in unserem Blog

In diesem Blog versorgen wir Euch mit nützlichen Informationen zu den Themen Fitness, Gesundheit, Ernährung und Therapie!

Mit Regenerationstraining die Fitness steigern

Wer an sportliche Fitness denkt, hat in der Regel erstmal straffe Trainingspläne, schweißtreibende Übungen und am Ende auch Muskelkater im Sinn. Dass tatsächlich aber auch ein Regenerationstraining fest in den Plan mit integriert werden sollte, wissen die wenigsten. Noch verwunderlicher ist für viele, dass gezielte Ruhephasen sogar die Leistung steigern sollen. Aber was bedeutet Regeneration eigentlich in Theorie und Praxis? Und wieso hilft das Ihnen und Ihrem Hund beim Training?

So machen Sie sich und Ihren Hund fit für den nächsten Hundelauf!

Sie benötigen eine gute Grundfitness und eine gute Kommunikation mit Ihrem Hund. Mit diesen Fähigkeiten im Gepäck sollten die Laufstrecke und evtl. Hindernisse kein Problem für Sie darstellen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Ihr Trainingsplan aussehen kann, welches Equipment Sie benötigen und was Sie dabei beachten sollten.

Fit mit Hund bietet neben den wöchentlichen Kursen auch Workshops und Events für ein Plus an Abwechslung, tollen Erlebnissen und Wissenserweiterung!

Starter - der Workshop für Fitnesseinsteiger!

Sie möchten fitter werden und das am besten zusammen mit dem Hund? Und Sie würden sich eher als unsportlich bezeichnen?

Dann sind Sie bei diesem Fitnesseinsteigerworkshop genau richtig!

Fit mit Hund bietet mit den Fitnesskursen die Möglichkeit, wöchentlich und somit regelmäßig und langfristig mit uns zu trainieren. Sie entscheiden je nach Tarif dabei wie oft Sie in der Woche zum Training kommen wollen! Das steigernd aufgebaute Trainingssystem bietet für Fitnesseinsteiger und Fortgeschrittene das richtige Maß an An- und Entspannung und sichert wahre Trainingserfolge.

Wenn es mehr sein darf als Gehen - Canicross für Walkingfans

Walken macht Spaß und ist gesund. Die Sportart erfreut sich großer Beliebtheit und ist schon lange kein Geheimtipp mehr.

Hunde sind die perfekten Trainingspartner - man muss nur loslegen!

»Alter, ich kann nicht mehr!« Schwer atmend, verschwitzt und ziemlich schlecht gelaunt stehe ich im Wald, beuge keuchend den Oberkörper vor um überhaupt Luft zu kriegen, und gestehe meinem Hund „Socke“, was ich sonst niemals jemanden gegenüber eingestehen würde: „Ich bin ein Versager!“ An den mir verordneten Diätplan halte ich mich nicht, im Sportstudio bin ich zwar Mitglied, geh’ aber nicht hin und und „ja, verdammt“, ich bin bewegungsfaul! Socke reagiert prima. Mit aus dem Maul hängender Zunge sieht er mich an, und instinktiv weiß ich genau, was er sagen will: „Schau mich an, ich schwitze auch. Aber zu zweit schaffen wir es. Und ich finde Dich großartig!“

Fit auf vier Pfoten und zwei Beinen

Gassi gehen ist nicht genug …

Spätestens, wenn Waldi das Ledersofa zerfetzt, Fiffi nur noch kläfft und Rex wie verrückt Rehe jagt, sagen uns Hunde auf ihre Art, dass sie mehr Bewegung brauchen. Nicht selten gilt das Gleiche für Herrchen und Frauchen, die meist eher im Stillen mit ihrem inneren Schweinehund kämpfen. Also höchste Zeit, in Schwung zu kommen – und zwar gemeinsam!

Der Job, die Kinder, der Haushalt, … dass bei so vielen Aufgaben der Hund oft zu kurz kommt, verursacht bei vielen Haltern ein chronisch schlechtes Gewissen. Dabei ist es ganz einfach, sich gemeinsam mit dem geliebten Vierbeiner fit zu halten und mit gezielten Ausdauer- und Kräftigungsübungen auch noch Fett ab- und Muskeln aufzubauen. Spielerische Fitnessübungen für Wald, Park, Stadt oder Wiese helfen dabei. Und wer sich gar nicht aufraffen kann, kann auch mal den eigenen Garten als kleinen Trainingsparcours umfunktionieren: „Situps für den Bauch lassen sich beispielsweise super mit Übungen für den Hund kombinieren“, erklärt Tanja Petrick von „Fit mit Hund“. „Ich spanne meine Bauchmuskeln bei einem so genannten ‚Crunch‘ auf dem Rücken so lange an, bis mein Mischling mir ein bestimmtes Spielzeug gebracht hat. Erst dann darf ich mich wieder entspannen. Ist der Bauch trainiert, sind die Beine dran: Während ich Ausfallschritte mache, muss mein Hund darunter hindurchlaufen. Im Zweifel muss ich so lange in der Position verharren, bis er es geschafft hat – eine sportliche Herausforderung für uns beide, auch als Team!“

Manchmal werden auch die Rollen verkehrt: Der Vier- wird zum Zweibeiner, während das Frauchen oder Herrchen tierisch trainiert und rückwärts im Entengang watschelt. Andere Übungen sind für Halter und Hund gleich: Pfoten und Hände an den Baumstamm und los geht´s! Als Belohnung darf es – wenigstens für den treuen Trainingspartner – zwischendurch auch mal ein Leckerli sein. Auch das so genannte Clickern – mit einem Geräusch eine Belohnung anzukündigen, funktioniere gut als Ansporn.

Vom treuen Begleiter zum Trainingspartner

Trainings für Hund und Halter gibt es in vielen Städten und ländlichen Gebieten in ganz Deutschland. Meist wird in Gruppen trainiert, sodass nicht nur die Vier-, sondern auch die Zweibeiner sich auf motivierte Artgenossen freuen können. „Spannend ist auch die Erfahrung, ob Hunde im Freien und auf Distanz ebenso auf Befehle reagieren wie zuhause in Kombination mit einer bestimmten Körperhaltung“, sagt Tanja Petrick.

Der gemeinsame Sport schweiße buchstäblich zusammen: „Hunde hören besser, sind im Alltag ausgeglichener und es entsteht ein richtiges Teamgefühl, wenn man gemeinsam Spaß beim Sport hat.“ Und der kann ganz abwechslungsreich sein: Ob Gelenk- oder Gewichtsprobleme, Zirkel- oder Crosstraining, alleine oder mit der ganzen Familie – jeder sollte selbst nach der eigenen Fitness, der des Vierbeiners und dem Trainingsziel entscheiden, was für ihn und seinen Hund das Beste ist – denn die Kondition und Motivation der Menschen ist ebenso vielfältig wie der Hunde. „Gemeinsam fit werden kann aber jeder, egal ob mit oder ohne Hundeschul-Vorbildung, dick oder dünn, klein oder groß.“ Und spätestens dann, wenn der Sport mit Frauchen und Herrchen interessanter ist, als andere Hunde oder Rehe am Wegesrand, ist das erste Trainingsziel erreicht!

Passende Fitnesskurse für jeden Hund und jeden Hundehalter

Und die unterschiedlichen Kurse - Gassifitness, Caniwalk, Canijog, Walking, Jogging oder HUNDSFIT bieten neben den Workshops - Muskelaufbau für Hunde, Massage, Entspannung, Fitness-Partner-Übungen (Hundefitnesstricks) für Fitnesseinsteiger oder Fortgeschrittene immer das richtige Ambiente und die richtigen Trainingsinhalte!

Einfach clever. Ein Leben lang.

Immer mehr Hundehalter möchten den Hundespaziergang mit der eigenen Fitness verbinden. Zum einen ist das Bewusstsein vieler Hundehalter, den Hund körperlich und geistig auszulasten gestiegen und gleichermaßen wurde der präventive Gesundheitsaspekt immer wichtiger. Insgesamt wird das Zeitmanagement komplexer und die Zeit auch mal Gutes für sich zu tun immer knapper.

Wichtig und richtig plus Zeitersparnis.

Hunde wollen sich bewegen und sie wissen warum - weil es gut tut! Und so ist es bei uns Menschen auch! Die Hundehalterfitness - also die Fitness von uns Hundehaltern - ist immens wichtig für ein zufriedenes Zusammenleben und beiderseitige Leistungsfähigkeit. Denn grundsätzlich basiert das Leistungsvermögen, die Gesundheit und somit auch das Wohlbefinden eines jeden Lebewesens auf: Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Kraft und seelischer Ausgeglichenheit (Entspannung und Regeneration).

Und je besser die einzelnen Faktoren ausgebildet sind, umso leichter sind auch die Lasten des Alltags oder Anforderungen im Beruf oder beim Hundesport zu verkraften. Und das gilt für Hund und Halter. Daher ist das gemeinsame Fitnesstraining von Hund und Halter die effektivste, motivierendste, cleverste und wohl schönste Form, etwas für die Teamarbeit, Auslastung, Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Mensch und Tier zu unternehmen und gleichzeitig die gemeinsame Zeit noch sinnvoller zu nutzen und im wahrsten Sinne des Sprichwortes, "2 Fliegen mit einer Klappe" zu schlagen (Zeitersparnis).

Kompetenz und Erfahrung.

Wir von Fit mit Hund sind seit 2006 mit dem Fitnesstraining für Hund und Halter am Markt erfolgreich. Dabei wurde unser ganzheitliches Trainingsprogramm in Zusammenarbeit von Trainern, Therapeuten und Ärzten entwickelt. Deshalb liegt der Fokus – anders als bei vielen anderen Hundesportarten – auf dem Zusammenspiel zwischen An- und Entspannung. Das Fit mit Hund Training sorgt für eine Grundauslastung ohne zu überfordern und ermöglicht Trainingsfortschritte und Leistungssteigerungen für jeden Hundehalter.

Das Plus an:

  • Fitness, Gesundheit und Wohlbefinden
  • Körperhaltung und Körperstraffung
  • Leistungsfähigkeit
  • guter Laune

Bundesweit & Online.

Die abwechslungsreichen Kurse (Gassifitness, Walking, Caniwalk, Canijog, Jogging oder HUNDSFIT) bieten unter Anleitung von einem Trainer für jeden Tag und jeden Anspruch das richtige Ambiente. Und beim Online Training können Sie - egal wo Sie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnen - örtlich unabhängig mit uns live mit Trainer oder anhand von Trainingsvideos trainieren. Und getreu dem Motto "der Hund muss ja eh raus" erleben Sie mit Fit mit Hund 100% Motivation, regelmäßig und langfristig Gutes für sich und den Hund zu tun. Denn unser Fitness-Studio ist die Natur.

Zeitlich und örtlich flexibel. Faire Preise. Für jeden das passende Angebot.

Sie suchen sich nach Ihren persönlichen Wünschen das Sport- und Onlineangebot aus, welches zu Ihnen paßt und gestalten Ihr Training zeitlich und örtlich flexibel und zu fairen Preisen. Und mit unseren Workshops und Events geben wir rund um das Thema Fitness, Gesundheit, Ernährung, Entspannung und Therapie immer wieder Anregungen, Trends und Neues weiter.

Und es ist dabei egal, ob Sie einen Familien, Sport- oder Arbeitshund (Rettungshund, Jagdhund, Polizeihund, Personensuchhund...) an der Seite haben und es ist egal, ob Sie lieber walken oder joggen möchten, Fitnesseinsteiger, Fitnessprofi, Einzelgänger, Problemhundehalter, Senior oder ambitionierter Hundesportler sind. Das Fitnesskonzept von Fit mit Hund ist für Hunde aller Größen und Rassen und für jeden Hundehalter geeignet. Denn unter Anleitung von fachkundigen Trainern entsteht in jedem Training eine Gruppe Gleichgesinnter, die gemeinsam ihre Trainingsziele mit jeder Menge Spaß erreichen.

Gemeinsamkeit leben. Die Vorteile als Mitglied.

Wir möchten für alle Hundehalter erreichen, dass sie mit Ihrem Hund regelmäßig, inhaltlich passend, zeitlich flexibel und zu einem fairen Preis trainieren können - ein Leben lang.

Dazu haben wir unterschiedliche Sportangebote und Tarife. Ihre Vorteile in der Übersicht:

  • 35 EUR, 65 EUR oder 95 EUR / Monat
  • Bundesweit
    • Standort Training
    • Workshops (Sonderpreise für Mitglieder)
  • Online
    • Online Training
    • Fitnesstips
      • To Go Angebote
        • Online Training To Go
        • Übungen To Go
  • Bonusprogramm
    • Das Trainingsgerät den Caniwalker zum Rabattpreis
    • Vorteile bei Bonusprogrammpartnern
    • Hundesportabzeichen
    • Prämien von Krankenkassen

 

Fitnesstraining mit Hund an heißen Sommertagen

Eins ist klar: angepasstes Fitnesstraining tut dem Körper auch bei warmen Temperaturen sehr gut und ist richtig!

Ein Workout mit Hund sollte das ganze Jahr über wöchentlich absolviert werden.

Und wer regelmäßig Sport treibt, ist am besten gegen die Hitze geschützt. Der Körper kann sich besser an die äußeren Bedingungen anpassen, der Sportler schwitzt besser und er verliert weniger Elektrolyte als ein Untrainierter. Das Schlechteste wäre, wegen der Hitze die Bewegung ausfallen zu lassen, denn der Körper würde schnell abtrainieren.

Gartenarbeit und Radfahren reicht nicht aus.

Und bestimmt sind Sie der Meinung, dass Ihr Euch im Sommer automatisch mehr bewegt als im Winter. Radfahren, Gartenarbeit & Co. reichen? Viele glauben wirklich, dass diese Kleinigkeiten ausreichen, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Doch das ist weit gefehlt! Bekommt der Muskel nicht die richtigen, zielgerichteten Trainingsreize, baut er ab. Das passiert schleichend, aber schneller als man denkt. Damit Sie Ihre Leistungsfähigkeit erhalten, sollten Sie über das ganze Jahr regelmäßig 1 und besser 2 Mal in der Woche ein Fitnesstraining absolvieren!